Zum Verhältnis der evangelischen Kirchen Europas zum Judentum

Eine Materialsammlung

In den letzten Wochen kam es, ausgelöst durch Vorgänge in der Römisch-katholischen Kirche, zu einer breiten Diskussion über das Verhältnis der Kirche zum Judentum und zur Verantwortung, die der Christenheit aus der Shoah, dem millionenfachen Mord an den europäischen Juden, erwächst. Die christlichen Kirchen haben nach 1945 ihre Stellung zum Volk Israel neu bestimmt.

Auch die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa - Leuenberger Kirchengemeinschaft hat in ihrem Gründungsdokument sowie in zwei weiteren Dokumenten, die sich ihre Mitgliedskirchen einmütig zu eigen gemacht haben, wichtige Aussagen zu diesen Fragen gemacht. Wir dokumentieren an dieser Stelle die wesentlichen Abschnitte. Damit soll deutlich gemacht werden, wie die Position unserer Kirchen aussieht. Gerade weil es auch in den evangelischen Kirchen noch Tendenzen der "Israelvergessenheit" und des Antisemitismus gibt, sollten die Dokumente studiert und ihre Handlungsempfehlungen umgesetzt werden.

"Im Kampf gegen alle Erscheinungsformen von Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus weiß sich die Kirche an der Seite Israels." (Kirche und Israel, I.1.1.2)

Martin Friedrich

ABOUT THE AUTHOR
0 Comment(s) to the "Zum Verhältnis der evangelischen Kirchen Europas zum Judentum"
followme
  • Twitter
  • Facebook

Reformationsstädte Europas